Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Neubau der leuchtfeuertechnischen Einrichtung der Quermarke Knock (WSA Emden)

Text: F. Hermann / Fotos: C. Urmetzer, F. Hermann

Im Zuge der Erneuerung der Leuchtfeuer beim WSA Emden wurde auch die optische Einrichtung des Leuchtfeuers Knock (Verkehrszentrale Ems) ausgetauscht.

Um den Betrieb einfacher und kostengünstiger zu machen, wurde die alte Seezeichenglühlampe mit Zweifach- Lampenwechsler durch eine moderne Halogenglühlampe und Sechsfach-Wechsler ersetzt.

Durch die geringen Abmessungen der Lampenwendel von Halogenglühlampen erfolgt eine viel engere Bündelung der Lichtstrahlen - es entstehen sehr kleine vertikale Streuwinkel und hohe Lichtstärken.

Um diesen Effekt optimal zu nutzen, war es erforderlich die bisher verwendete gegossene (geschleuderte) Gürtellinse durch eine neue geschliffene Optik zu ersetzen, da die Strahlenbündelung von geschliffenen Optiken wesentlich exakter ist.
Die FVT stellte daher eine vorhandene Reserveoptik für den Umbau des Leuchtfeuers Knock zur Verfügung. Mit dieser Optik konnte die benötigte elektrische Lampenleistung von bislang 250 W auf 50 W bei gleicher Tragweite reduziert werden.

Wegen der Bauhöhe der Optik und der geringen Raumhöhe im Laternenhaus wurde es erforderlich, einen Sektor aus der Optik herauszuschneiden, damit der Lampenwechsler zugängig ist. Der Umbau der Optik erfolgte in der Versuchswerkstatt der FVT.

Bild 01
Bild 1: Feuerträger des Leuchtfeuers Knock.

Bild 02
Bild 2: Alte gegossene Gürteloptik.

Bild 03
Bild 3: Ensemble der zerschnittenen Prismen.

Bild 04
Bild 4: Zerschnittener DO-Ring.

Bild 05
Bild 5: Zerschnittener D1-Ring.

Bild 06
Bild 6: Gereinigte und zusammengesetzte Fassung der Reserveoptik.

Bild 07
Bild 7: Vollständig zusammengesetzte Optik mit Sechsfach- Lampenwechseleinrichtung.

Bild 08
Bild 8: Eingebaute neue Optik (Brennweite 187,5 mm, Höhe 395 mm, Halogenglühlampe 12 V / 50 W, Sockel P30s).

Bild 09
Bild 9: Blick durch die Farbscheiben auf die Ems und die niederländische Küste.


Bildnachweis: FVT